Agility Nachrichten
    Dienstag, den 28.Juni 2016

 

Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich …

Bornheim - 06. Januar 2007

Blättere ich doch gestern gedankenverlorenen in einem Katalog für Tierzubehör als ich auf ein Produkt stoße, dessen Produktbeschreibung einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Das Gerät ist eigentlich dazu gedacht, dem treuen vierbeinigen Begleiter eine gewisse Menge Futter für den Tag bereitzustellen. Die Futterration lässt sich sogar auf drei Portionen verteilt ausgeben. Schließlich soll Bello oder Hasso nicht alles auf einmal fressen. Damit alles auch korrekt abläuft, wird versprochen, dass sogar bei Stromausfall die programmierten Einstellungen erhalten bleiben.

Die Idee an sich ist ja nicht schlecht und als Funktionsbeschreibung hätte das auch ausgereicht. Der Hammer ist der aber, was dem pfiffigen Produktbeschreiber noch eingefallen ist. Da steht wirklich zu lesen:

"…wurde entwickelt um Ihren Hund die korrekte Tagesmenge an Trockenfutter (Kroketten) zu garantieren. So können Sie vollkommen beruhigt das Haus verlassen, auch für mehrere Tage."

Jetzt noch einmal ganz langsam: Hier wird wirklich vorgeschlagen den Automaten mit Futter zu bestücken, um dann ruhigen Gewissens das Haus für mehrere Tage zu verlassen.

Es geht hier nicht um einen Futterspender für Zierfische, sondern um einen Futterspender für Hunde. Der Vertreiber dieses Gerätes hat wahrscheinlich die unbedeutende Kleinigkeit vergessen, dass alles was oben rein kommt, sogar bei Hunden, am anderen Ende irgendwann wieder herauskommt.

Jedem Hund ist nur zu wünschen, dass nicht irgendwann einmal sein bescheuerter Zweibeiner auf den Gedanken kommt, diese mehrtägige Fütterungsaktion in Abwesenheit auszuprobieren.


Eure Anmerkungen

Anmerkung 02.07.2007 20:23:22 - von Isa

Naja vielleicht mal daran gedacht, das dies für Hunde geeignet ist, die auf einem großes Grundstück genügend Auslauf haben!? Ich bin zwar ein Mensch der seinen Hund alleine lässt und da ich ihn fast überall mit hinnehme. Aber wenn ich nicht da bin hat der Hund trotzdem die möglichkeit ins Haus und in den Garten zu gelangen.

Anmerkung 02.07.2007 20:26:33 - von Isa

Okay ich nehme das zurück, denn wer lässt sein geliebtes Tier schon für mehrere Tage allein. Gib dir recht... ist ja total bescheuert ;) Liebe Grüße, Isa***

Anmerkung 14.11.2007 13:08:45 - von Lena

Im Flugzeug habe ich sowas auch mal in einem Katalog gesehen. Da wurde ebengesagtes auch für Katzen verkauft. ich würde meinen Hund niemals länger als einen halben Tag allein zu Hause lassen.


Schreibt uns
E-Mailadresse
Name

Anmerkung