agility.de gefällt mir!
 
agility_de bei facebook
 
 

Agility Shirts

Neue Shirts im Shop!

 
 

Fragen & ANTWORTEN

>>> Ich suche einen Verein in meiner Nähe. Wie kann ich ihn finden?
 
>>> Wo gibt es die Prüfungsordnung für Agility?
 

 

Google Anzeigen

Agility Nachrichten
    Samstag, den 10.Dezember 2016

 

Herrchenjahre


Vom Glück, einen ungezogenen Hund zu haben

Bewertung 5 Sterne

Michael Frey Dodillet
Heyne
Gebundene Ausgabe
20,2 x 13,2 x 3 cm
272 Seiten
14,99 Euro
ISBN:
978-3453174573
Januar 2011

   
agility.de:
Herrchenjahre (Michael Frey Dodillet)

ich habe schon lang nicht mehr so viel gelacht, wie bei diesem Buch. Jeder der das Glück hat sein Leben mit einem "Problemhund" zu teilen, wird sich in meisten Geschichten wiedererkennen. Bei dem Versuch das oder die Probleme in den Griff zu bekommen, sind viele von uns an den selbsternannten Hundeflüsterern, Hundetherapeuten und Ratgeberbüchern verzweifelt.
Die Krauses (so nennt der Autor alle Hundetrainer) dieser Welt scheinen wie Pilze aus dem Boden zu wachsen. Sie verfolgen nur das Ziel ihre Ausbildungsmethode, die die einzig wahre ist, an die Frau oder den Mann zu bringen. Koste es was es wolle.

Wenn man mal ehrlich ist, machen erst die Macken unsere Hunde zu etwas Besonderem. Genau, wie wir Menschen haben auch unsere Hunde ein Recht auf ein Eigenleben und Fehler.

Ein perfekt erzogener und gut funktionierender Hund hat den Charme eines ferngesteuerten Autos. Langweilige Spaziergänge wären die Folge. Man hätte nichts über das man lachen, schimpfen oder von dem man erzählen könnte. Wer will das schon?

Wäre Luna ein pflegeleichter Sofahund, wäre das wunderschöne Buch nie geschrieben worden.

Luna wir danken dir! Aber auch deinem Besitzer, der uns offen und ehrlich an seinen Gedanken und Erlebnissen teilhaben läßt und alles mit leichter Feder zu Papier bringt. Er gehört zu wenigen Menschen, die noch über sich selber lachen können!! Eine Eigenschaft, die leider immer mehr in Vergessenheit gerät.

Normalerweise schreibe ich am Ende immer so etwas, wie: "Am Besten hat mir die Geschichte zum Thema X oder Y gefallen." Bei diesem Buch kann ich das nicht. Mir gefällt alles von der ersten bis zur letzen Seite!

Wir brauchen mehr von diesen Büchern als von den unzähligen Pseudo-Ratgebern, bei denen die Hunde alle über einen Kamm geschoren werden.

Hunde sind Individuen. Ein Terrier hat einfach andere Verhaltensmuster als ein Border Collie oder ein Windhund. Und das ist auch gut so!

Mehr zu Luna und ihrer Familie auf krawallmaus.de

PS: Wie ich gerade auf dem Blog sehe, hat sich das Rudel um einen weiteren Hund vergrößert. Wiki, ein Mix aus Jack-Russell und Münsterländer. Wenn der Terrieranteil nicht Potential für viele neue Geschichten liefert, dann weiß ich es nicht. Ich spreche da aus Erfahrung.

Ich kann mir gut vorstellen, wie sich die beiden jagdlich ambitionierten Vierbeiner effizient ergänzen. Luna wird begeistert sein. In ihrem Sichtfeld werden plötzlich Jagdobjekte erscheinen, die sie vorher niemals gesehen hätte.

So ein kleiner 40cm großer Hund angetrieben von einer perfekt funktionierenden Nase, passt überall durch und kommt überall hin ...
 

 
   

Kurzbeschreibung des Verlages:
Böse Hundemädchen kommen überall hin

Wenn der Hund die Sau rauslässt und das Herrchen auf dem Zahnfleisch Gassi geht, dann stimmt etwas nicht. Kurz entschlossen schnappt sich der Autor seine aufmüpfige Hündin Luna und macht sich auf den Weg zur guten Erziehung – eine Odyssee, die die beiden in die Fänge verschrobener Trainer, absurder Methoden und spleeniger Hundehalter führt. Das Einzige, was der Hund lernt: Diese Zweibeiner haben doch alle einen Vogel! Ein tierischer Lesespaß – unterhaltsam, witzig und voller Selbstironie.

Unwiderstehlicher Augenaufschlag, niedliche Schnuffelnase und trotzdem rotzfrech: Das ist Luna, der Familienhund des Autors, je nach Tagesform auch Krawallmaus genannt. Mit viel Witz und Ironie schildert der Autor seinen komischen und schweißtreibenden Alltag mit einer Mischlingshündin, die ganz eigene Ansichten von gutem Benehmen hat. Sie poltert vergnügt durch den Tag, zerrt Herrchen vom Fahrrad und verliert auf der Stelle die Nerven, wenn Katzen fauchen oder andere Hündinnen zu lange gucken. Alles Kapriolen, die den Hundebesitzer in null Komma nichts zur Lachnummer seines Viertels machen. Um zu zeigen, wer der Chef im Ring ist, schreckt der Autor vor nichts zurück. Er verinnerlicht Rudeltheorien, liest viel zu viele Ratgeber, stopft sich die Hosentaschen voller Hühnerleber und hat auch sonst kein Problem damit, sich komplett zum Affen zu machen. Ein Buch über Hunde genauso wie über Herrchen, denn letztendlich hat jeder den Hund, den er verdient.

   
   
>>>>Weiter zur Gesamtliste
   
Alle Angaben ohne Gewähr.

Eure Meinung zu dem Buch:

Anmerkung von Iris und die Jungs

Erst mal Danke für den Buchtipp. Bin gleich los und hab es mir gekauft und wirklich selten so gelacht. Ein super tolles Buch, das riesen Spaß macht, und in dem mann/frau sich oft widerfindet, herrlich! Ich gehe nun mit viel mehr Humor mit meinen beiden Chaotenhunden Gassi. Hoffe wirklich auf Fortsetzung... Liebe Grüße von Iris und den Jungs

Anmerkung von Yekaterina

Hallo zusammen!Schf6n, dass du mit deienm Hund auf Reisen gehen mf6chtest. Es macht wirklich viel Spadf! Hier ein Paar Dinge, wie ich es immer so mache.Ffcttern:Morgenspaziergang (zum lf6sen, halbe Stunde, ohne grodfe Anstrengung) direkt nach dem aufstehen. Dann gibt's was zum futtern (halbe Dose) ffcr den Hund, wir gehen Frfchstfccken, danach Aufbruch. So he4tte der Hund ~1h Verdauungspause. Abends nach der Rfcckkehr gibt's sein Trockenfutter. Unterwegs, wenn wir richtig Mittag machen, also auch ca. eine Stunde einkehren kriegt der Hund eine kleine Menge Leckerli/TroFu, z.B. als Suchspiel auf einem Stein versteckt. Hundeausrfcstung:- Trinkflasche mit Napf, insgesamt 1L ffcr den Hund (notfalls kann er auch von unserem Wasser haben)- Maulkorb- normale Leine- Geschirr- Erste Hilfe Set (haben wir ffcr uns dabei)- Leckerli/TroFu- Handtuch- Kotbeutel Das erste Mal ist eine frage der Fitness und des Gele4ndes. Ich richte mich immer nach den Hunden. Wenn du siehst das die Konzetration nachle4sst oder aber Dauer-he4cheln mit weidfem Schaum vorm Mund sich breit macht, wfcrd ich eine Pause einlegen. +2War diese Antwort hilfreich?


Schreibt uns
E-Mailadresse
Name

Anmerkung