agility.de gefällt mir!
 
agility_de bei facebook
 
 

Agility Shirts

Neue Shirts im Shop!

 
 

Fragen & ANTWORTEN

>>> Wie finde ich den richtigen Verein für mich und meinen Hund? Woran erkenne ich einen guten Verein?
 
>>> Ab wann kann man Agility machen? Wie alt muss mein Hund sein?
 

 

Google Anzeigen

Agility Nachrichten
    Dienstag, den 22.August 2017

 

Der Border Collie

Bornheim - 17. September 2008

Über keine Hunderasse wird bei Agility so kontrovers diskutiert.

Trotzdem oder gerade darum bestimmen sie auf Turnieren mittlerweile die Farbe.



Viele Agilitysportler glauben immer noch, das Besitzen eines Border Collies reicht aus, ein Turnier zu gewinnen. Stoßen aber leider immer häufiger an ihre eigene Grenzen und mache aus dem engagierten Arbeitssüchtigen einen Problemhund. Damit weniger Hunden zu Problemhunden werden, werden wir hier einige wichtige Informationen über diese Hunderasse zusammentragen.

Kurze Rassebeschreibung

Der Border Collie und seine Hobbys


Ein sehr gutes Buch über den Border Collie:

Faszination Border Collie (in meinen Augen zurzeit das Beste)



Wenn in euren Augen wichtige Informationen fehlen oder ihr gerne eure Erfahrung dazu beitragen wollt, schreibt uns eure Anmerkung:


Eure Anmerkungen

Anmerkung 11.11.2008 20:32:41 - von YahooBot

Nice site, thanks for information!

Anmerkung 21.12.2008 13:31:53 - von Borderhalter

Ich hab selber 2 Border Colies, die so unterschiedlich sind wie Feuer und Wasser, was ja oft beim Border Collie so ist. Auch ein Risiko, denn man sieht irgendwo einen tollen ruhigen Border und man selber bekommt dann als Anfänger den Arbeitsjunkie mit Hang zum durchdrehen. :-) Durch Zufall sind mein erster Border Collie, der nun 3 Jahre ist und Turniere läuft, zum Agility gekommen und dabei geblieben. Ich finde es ist eine Menge Arbeit einen so arbeitsfreudigen Hund die Ruhe fürs Agility zu geben. Das braucht viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Erfahrung im Umgang und Ausbildung dieser Rasse. Es ist eine Entscheidung, die oft unterschätzt wird, sich dieser Reise zu stellen. Denn die Qualität ist wichtiger beim Agility als die Quantität! Schnelligkeit ist nicht alles!! Es kommt viel mehr auf das Team an und die Zusammenarbeit, Kommunikation und innere Ruhe als auf den schlauen und schnellen Hund. Man macht es sich mit dem Border beim Agility nicht einfacher, sondern durch seine schnelligkeit oft schwerer. Denn eine falsche Bewegung des Führers und der Hund ist schon über die falsche Hürde. Ich würde mich immer wieder auf diese Reise einlassen, denn ich hab viel gelernt und arbeite immer noch hart an mir selber, um meinen Hund immer besser zu verstehen. Und mir macht es Spaß und ich liebe diese Herausforderung. LG

Anmerkung 28.02.2009 19:11:03 - von Marlies Klöpper

Ich habe mit sehr viel Interesse die Artikel gelesen. Wir besitzen einen 1 1/2jährigen altdeutschenSchäferhund-Border Collie Mix. Er versteht sehr schnell, was man von ihm will, aber ich denke, als Mensch macht man trotzdem so einiges falsch. Leider haben wir hier bei uns keine spezielle Hundeschule, um den Hund vielleicht weiter zu bringen. Na mal sehen, ob ich von Jemanden was höre Grüße Marlies

Anmerkung 06.03.2009 12:23:53 - von

Wir haben eine 6 jährige Wolfsspitz-Mischlingshündin, dass sie Border-Blut in sich hat, haben wir eher zufällig an ihrem Verhalten festgemacht. Beim Lesen der Artikel habe ich uns mehrfach \"wiedergefunden\"...so animiert sie uns dauernd zum \"Spiel\"...im Haus, beim Spaziergang...egal wo...Ich mache seit einigen Jahren \"Agility\" mit ihr, weil sie Spass an der Sache hat..und mindestens ebenso schnell ist wie ein Border...leider auch so eigensinnig ;-) ...und der kleinste Fehler von mir wird in einem \"Parcours\" umgehend mit \"Fehlerpunkten\" bestraft...aber dennoch ist uns der Spass an diesem Sport bislang erhalten geblieben und wir genießen immer die \"Fun-Turnier\"-Wochenenden Grüße an alle Agility- und generellen Hundeliebhaber Angelika

Anmerkung 20.04.2009 18:40:51 - von Ashley

Hallo ich habe einen bernersennen bordercollie mischling..mutter berner vater bordercollie..er ist zwar bis jetzt noch zu jung(8monate)für agility aber ab 1,5 jahren oder so etwas werde ich mit agility beginnen..würde mich über infos auf meine e-mail freuen-->da ich demnächst ein referat halten muss über HUNDE speziell auch agility:) Lg Ashley

Anmerkung 06.05.2009 22:30:12 - von Alexandra

Hallo zusammen, ich habe eine Parson Jack Russel - Border Collie Mix Hündin (3Jahre) und ich beschreibe sie immer als hyperaktiv. Wir machen seit knapp 2 Jahren Agility und es macht uns super viel Spaß... Ich merke immer wieder was für "Kleinigkeiten" dazu führen dass sie in die "falsche" Richtung läuft bzw. das "falsche" Hindernis nimmt. Allerdings sehe ich auch bei uns im Verein bei den Border wie extrem schwer es ist die zu führen, viele sind so auf gradeaus getrimmt das sie keine large Hürden springen, weil sie die nicht sehen nur auf der midi-Höhe springen sie die Hürde. Da muss man auch aufpassen, dass der Hund nicht zu extrem auf gradeaus gepuscht ist das er nix anderes mehr wahrnimmt. Meine kleine ist zum Glück midi und ich bin heilfroh das wir nicht gegen Border antreten müssen (noch - siehe mini Border)... Wir wünschen allen viel spaß mit Agi, es ist eine schöne Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch die auch noch Spaß macht...

Anmerkung 09.05.2009 21:32:33 - von Thomas

Hallo zusammen, schön, wenn sich jemand mit seinem Hund beschäfigt, egal in welcher Form. Aber ich höre immer noch "Border - ja oder nein". Man könnte meinen, es gibt auf der Welt keine anderen Hunde für Agility. Sicherlich ist es interessant, solch einen Hund auszubilden und zu führen, aber noch interessanter ist es meiner Meinung nach, eine eher selten geführte Rasse auszubilden und die auch noch schnell. Wobei die Schnelligkeit nicht höchste Priorität haben sollte, denn die kommt mit dem geeigneten Team-Kameraden von selbst. Es kommt nur auf die richtige AUsbildung an. Ich finde es verwerflich, einen Hund auszubilden und nur auf Tempo zu arbeiten, dass ich später über den Platz hetzen muss und den Hund anschreien muss, um ihn nur einigermassen zu kontrollieren. Ich selbst bin gerade an den Vorübungen mit unserem 7 Monate alten Caillou (Berger de Pyrenées à face rase), der wird sicher nicht auf Tempo gearbeitet, sondern auf Genauigkeit. Denn er bringt genug Tempo mit, das muss nicht noch forciert werden. Mich würde es sehr freuen, wenn die Rasse-Vielfalt auf den Turnieren wieder etwas zunehmen würde, denn das ist es, was den Sport letztendlich auch ausmacht. LG Thomas

Anmerkung 09.06.2009 08:27:15 - von

heii ich liiebe border collis! bis näschtes jahr !

Anmerkung 10.06.2009 11:57:40 - von leah!

hey..... ich liebe auch borders...und besonders den auf dem bild!!!!! Den Jackson<3 vlllggg leah :P

Anmerkung 07.09.2009 16:29:09 - von Marlies Klöpper

Ichhabe mir in Stendal am 30.08.09 die Agility-Meisterschaft angesehen und war begeistert.Ich will mit meinem Hund Biska (Schäferhund-Border Collie-Mix) mir es am kommenden Samstag ausprobieren, wie es funktionieren soll. Dieser Hund muss tüchig arbeiten und trainieren. Ich grüße Alle, die sich mit diesem Training beschäftigen. marlies

Anmerkung 07.09.2009 21:48:58 - von den jungs am see

hallo , in ihrem oberen teil sprechen sie mir aus der sele den ein border macht noch lange keinen agility crak aus. ich persönlich finde es schade das mann fast nur noch border auf den tunieren sieht. es gibt auch viele andere rassen die sehr gut und schnell laufen können. ich selbst führe 2 boxer und am we habe ich eine boxerhündin in A3 laufen sehen genial. aber auch ich habe leider das seibe prob wie viele border führer einen übermotivierten hund der schneller ist wie sein führer.

Anmerkung 08.09.2009 13:42:15 - von Iris

Ich finde den Artikel oben sehr gut. Wir (Familie) haben den zweiten Hund und es ist ein Border-Collie. Davor hatten wir einen Collie Rüden. Mir war von Anfang an klar, was wir uns ins Haus geholt hatten! Mir jedoch macht die Herausvorderung Spass. Ich lerne andauernd auch mich selber kennen und.... einen Border führen zu lernen führt zur Selbsterkenntis, was Geduld, ruhig bleiben und 'cool down' anbelangt. Alles Sachen die einer Mutter nichts schadet!!!! ;-) Und bei mir ist es umgekehrt, wir haben keinen Border zum Agility machen, sondern wir machen Agility weil wir beide (Hund und ich) das lieben! Und wir sind nicht in erster Linie ehrgeizig. Bei der Kindererziehung sagt man: Kopf, Hand, Herz Bei einem Border würde ich ableitend sagen: Kopf, Pfote, Herz... Dann kommts gut!

Anmerkung 07.10.2009 14:11:03 - von Franziska mit Hund chico

Hallo ich habe eine border collie von eine züchter bekommen der auch scharfe und pferde die scharfe wurde von den eltertieren gehütte die welpen sollten mit auf das feld das sie es sich an schauen können,nun ist chico 9 jahre alt ein klasse famien und er möchte immer unsere hasen und meerschweine hütten,ich weiß nicht ob es gut ist wenn man ihn Agility machen lässt er ist aber sehr bewegungs freudig und freut sie wenn man 2 h mit hin gassie geht meisten geht er morgens 1 h vormittags 1 h mittags 2 h nachmittag 1 und abends 1 h das macht:6 stunden gassie pro tag im urlaub ist er der erst deer bei jeden wetter im meer ist ........ er kann viele kommandos???? wo bist du?? gib laut hob spring sitz platz komm fass hiefe hol den bal hol die meeris und so weiter und so fort so das war es

Anmerkung 23.11.2009 15:07:12 - von julialufti

Hallo!,Ich habe einen Shi tzu!,kann ich mit ihr auch Agility machen?Oder ,wie groß muß ein Hund sein um da mitzuzmachen?.

Anmerkung 11.12.2009 14:59:54 - von gerard

Hallo ich habe ein border collie von 18 monaten beim agyliti training ist sie voll auf meine fuesse fixiert und schaut nicht was ich ihr zeige habt ihr vieleicht ein parr tips PS sie ist auch super schnell. Danke im voraus

Anmerkung 12.12.2009 20:48:30 - von Jens Galas

Wollte nurmal anmerken das es ganz egal ist wie schnell ein Hund ist . Hauptsache er hat Spass. Liebe Grüsse

Anmerkung 12.12.2009 21:18:27 - von Jens Galas

Wollte nurmal anmerken das es ganz egal ist wie schnell ein Hund ist . Hauptsache er hat Spass. Liebe Grüsse

Anmerkung 06.01.2010 18:22:35 - von Julie

Hallo!,ich wollte mal fragen ob ich mit meinem Shitzu auch Agility machen?Sie ist ca.etwas über 30cm groß.Und würde am liebsten den ganzen Tag tobben durch das Haus.Hoffe auf Rad eure Zehnjährige Hundetrainerin.

Anmerkung 13.03.2010 15:02:23 - von Carolin

Hallo ! Ich wollte mla fragen, ob man mit Border Collie Mischlingen auch an höhernen Turnieren z.B. Landesmeisterschaften mitlaufen kann.

Anmerkung 23.03.2010 13:28:03 - von Janina

Zu Gerard: Ich würde es bei deinem Border mal mit Clickertraining probieren. Für jedes aufschauen zu dir, bekommt sie einen Klick und ein Leckerli. Dann sollte es irgendann für sie selbstverständlich werden. Ganz wichtig ist aber, dass du auf keinen Fall mit dem Trainig beginnst, wenn sie auf deine Füße starrt. Dann hat sie ihre Bestätigung. Ich würde sie auch nur noch aus der Hand füttern, du kannst ihre Mahlzeiten ja mit in die Übung einbringen. Sie bekommt also nur Futter wenn sie dich anschaut um mit dir zu arbeiten. Meine Borderhüdin bekommt z.B. wenn sie mich anschaut und ich mit ihr Unterordnung trainiere, ein tolles Süielzeug. Das kann man aber nur mit denjenigen machen, die nicht dazu neigen zu überdrehen. Ich musste meiner Borderhündin erst etwas mehr Trieb antrainieren ;-) Sie ist jetzt 14 Monate und ich lasse sie bewusst nicht \\\"hochfahren\\\". Sie hat keine sogenannten Junkieeigenschaften und lässt sich dementsprechend super trainieren. Das macht sich auch dadurch bemerkbar, dass sie weder im Parcours noch am Rand bellt. Das kenne ich leider von vielen Bordern, die einfach völlig überdreht sind und gar nichts mehr aufnehmen können. Das ist bei mir ein NO GO und deshalb halte ich die Hunde bis zum Erwachsenenalter auf Sparflamme( keine unsinnigen Ballspiele, lieber ein Suchspiel, kurze Spaziergänge und nur ganz kurze Übungseinheiten). Jetzt habe ich nämlich eine alltagstaugliche Hündin, die zwar im Sport auch schnell ist, aber nicht überdreht und somit auch korrekt arbeiten kann. Und dann gibt mein Hund auch alles für mich, egal ob es nun ein Border ist oder nicht. Ich als Borderliebhaberin finde es nämlich auch sehr schade, dass man sooo viele auf Turnieren sieht. Sie sind nämlich oft überdreht und überreizt und so kommt es zu Frühstarts usw. Nicht alle, aber viele. Meine Hündin muss auch nicht mit 15 Monaten auf Turniere. Hat man selbst keinen Stress, hat der Hund ja bekanntlich auch keinen :-) Was wie oben schon erwähnt, auch viel wichtiger ist... Liebe Grüße

Anmerkung 11.11.2010 17:14:38 - von Taschii

Hey hab seit 14 TAgen einen Border-collie. Sie ist 1/5 JAhre alt und etwas schwer zu Händeln.... sie ist unterfordert denn sie kennt nur sitz undplatz (Vorbesitzer) Sie ist beim Grundtraining( an der leine gehen ect..) sehr unkonzentriert weil sie eben nicht ausgelastet ist! Was kann ich tun? Hab keine schafe oder ähnliches um sie hüten zu lassen... Würde gerne Agiltiy machen.. Kann ich noch mit dem Clicker anfangen / sie ist ja kein welpe mehr) DAnke im voraus..!

Anmerkung 19.12.2010 22:38:19 - von Lari

Zu Taschii´s Beitrag: Hallo, klar kannst du auch jetzt mit dem Clicker anfangen! Es ist eigentlich egal wie alt der Hund ist. Ich habe zwar keinen Border Collie aber einen Collie und sie ist meistens auch beim spatzieren gehen unkonzentriert. Ich lass sie dann an machmal "sitz" machen und übe etwas mit ihr. Zum Beistpiel lass ich sie "platz" machen und dort so lange beleiben bis sie sich etwas beruhigt hat. So klappt es dann meistens ganz gut ;) Hoffe ich konnte helfen! Lg

Anmerkung 29.04.2011 05:55:00 - von

wir haben eine 11 monat alte schäferhund-goldenretrievermix hündin ich hab mit ihr agility das erste mal gemacht ohne probleme ich war bei den anfänger gewessen meiner hündin macht es spass und mir auch sie hört super ich hab auch beim agility den klicker dabei und nutze ihn auch hab schon vorher mit dem klicker gearbeitet

Anmerkung 29.04.2011 10:24:30 - von Regina

Hallo, Ich habe 2 Boxer mit dem juengeren, 14 Monate alten, weissen Rueden habe ich vor kurzem mit Agility angefangen. Er, und somit auch ich sind sehr begeistert, ich bin mir zwar bewusst das er rassebedingt sicherlich kein Champion wird, aber das ist ja sowieso nicht Zweck der Sache. Da viele Boxer zu hyperaktivitaet neigen, hilfe mir Agility ihm zu lehren das er fokusiert bleiben muss und noch dazu ist er koerperlich und mental ausgelastet. LG aus Kroatien Regina

Anmerkung 10.07.2011 22:51:53 - von der Thomas

Hallo, ein echter Border gehört ans Fieh, sonst nichts. der Thomas

Anmerkung 27.07.2011 13:17:37 - von Hans

habe vor einigen Wochen mit meinem Border Collie (2J) Agility angefangen. Es ist nicht so eionfach wie ich mich das vorgestellt habe. Das Problem ist nicht der Hund sondern ich als Hundeführer- meine Körpersprache ist noch mangelhaft. Der Trainer geht mit dem Hund schon nach dem 2. Mal fehlerfrei über die Hürden.

Anmerkung 10.10.2011 09:15:06 - von Carolyn

hallo ich habe einen border 6 monate alt und einen minie australienshepard und ich werde oft wegen meines borders angesprochen das es doch zwei borders sind und ich zum agility MUSS......manchen ist schon klar das agi auch alles andere als gut für den hund sein kann?????ich denke ich werde es mir ansehen und dann selber entscheiden!!!aber art gerecht ist es nicht(nur für die leute die immer denke aggi ist artgerecht und das einzige was richitg ist....) letzten endes denke ich kenne ich meinen hund am besten und kann es auch am besten entscheiden also an alle mit borders (oder anderen hunderassen die sich gedanken machen)NUR IHR KENNT EUREN HUND und NUR IHR könnt und dürft entscheiden.... also lasst euch nicht verrückt machen...Aggi hin aggi her...der HUND muss glücklich sein und sich wohl fühlen

Anmerkung 08.02.2012 10:38:46 - von Steffi

Ich habe einen 14 Monatigen Cocker-Labrador Mix, die Größe eines Cocker Spaniels mit Labradorfell und er hat heiden Spaß und Talent am Agility. Muss also nicht immer ein Border Collie sein ;) Es kann also genauso gut sein, dass eine andere (Misch-) Rasse genauso wendig, klug und schnell ist, und außerdem sehr viel Spaß daran haben kann. Selbst beim Hunderennen hat er schon einen Border überholt. Also nichts ist unmöglich ;)

Anmerkung 22.04.2012 13:54:10 - von Kirstin

Hallo!Ich selber hatte auch immer Interesse an einem Border-Collie,wegen Aussehen u. Eigenschaften.Bei der Suche nach einem Welpen bin ich auf einen Mix gestoßen.Mutter: Border-Collie u. Labrador Mix u. der Vater ein reiner Fuchs-Collie.Die Besitzerin von beiden Hunden ist Schäferin u. läßt sie bei den Schafen arbeiten.Sie hat mir geraten keinen reinen Border als Familienhund zu nehmen,wenn man die Möglichkeit hat einen Mix zu nehmen.Sie sind nicht so überdreht und leichter zu halten u. zu erziehen,haben doch die Eigenschaften aber dosierter u. ich kann jetzt aus Überzeugung sagen: Sie hatte Recht.Auch für Agility-Sport besser für mich.


Schreibt uns
E-Mailadresse
Name

Anmerkung